Rotkohlsalat mit Orangen und Schafskäse

In „Arm aber Bio“ beschreibt Rosa Wolf, was sie mit einem Rest Rotkohl macht, nämlich einen Salat in Abwandlung ihres Lieblingsrezeptes, das sie aus Budgetgründen nur am Rande erwähnt. Das „Original“ las sich aber so appetitanregend, dass ich damit mal experimentierte, ohne genaue Mengenangaben zu haben. Und es hat sich gelohnt, dieser Salat kam gestern auf einer Einladung prima an. Vielen Dank, Rosa Wolf!

Die Zutaten: Ein kleiner Rotkohl, ca. 400 gr., zwei kleine Orangen, 200 gr zerbröckelter Schafskäse, eine handvoll gehackte Walnüsse, 2 in Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln, 1 EL Olivenöl, 1 EL Walnussöl.

Die Mengenangaben sind ungefähre Angaben. Ich erwähnte ja bereits, dass ich experimentierte. Bei der Zubereitung folgt einfach euerem Geschmack. Ob es nun mehr Nüsse sind, oder weniger Käse ist letztlich eine Frage euerer eigenen Vorlieben.

Den Rotkohl hobeln oder mit einem sehr scharfen Messer in schmale Streifen schneiden. Ich mag dasSchneiden mit dem Messer mehr. Die Streifen werden etwas stärker, der Salat bleibt knackiger. Damit der Salat dennoch gut durchzieht gebe ich das Öl hinzu und knete das Kraut 3-5 Minuten durch.
Dann schneide ich die  Orangen ungeschält in Schnitze. Die Schale entferne ich so großzügig, dass die Schnitze auch von der weißen Haut befreit sind. Diese teile ich in 2-3 Stücke und gebe sie zum Kraut. Die Schalen drücke ich über dem Salat aus. Der so gewonnene Saft unterstreicht die fruchtige Note dieser Kombination nochmal.
Jetzt gebe ich nur noch die Nüsse, die Frühlingezwiebeln und den Käse dazu, schmecke mit Salz und Pfeffer ab, und fertig ist eine Rotkohlvariante, die jedes Büffet bereichert.

Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken, Frontpage, Münstermarkt Freiburg, Veggietag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rotkohlsalat mit Orangen und Schafskäse

  1. Pingback: Rotkohlsalat mit Orangen und Speck « cookkooc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.